Fußbodenheizung, Estrich, Hausanschlüsse

Seit dem letzten Eintrag sind ein paar wichtige Dinge geschehen. Allerdings bedingt durch die Trocknungsphase und die Weihnachtszeit sind anderseits auch selten Arbeiter auf der Baustelle gesichtet worden.

Die Fußbodenheizung wurde vor dem Estricheinbau eingebaut:

 

 

Kurz darauf kamen die Estrich-Leger mit einem Sattelzug, mit dem sie auch direkt wieder abrücken durften, denn mit einem solch großen Fahrzeug kommt man nicht auf unser Grundstück (was im Übrigen jedem Unternehmer mitgeteilt wurde). Beim Versuch, trotzdem mit einem zu großen Fahrzeug auf die Baustelle zu kommen, sind natürlich Kollateralschäden entstanden.

Einen Tag später sind die gleichen dann mit zwei kleineren Lkw angerückt uns haben den Estrich gelegt:

Hier ein Blick auf den "Installationsschacht", der später noch durch eine Trockenbauwand verschlossen wird:

Es folgten einige Wochen Trocknungsphase mittels 4 Bautrocknern. In dieser Zeit sind dann die Hausanschlüsse entstanden. Der Wasseranschluss hat dabei recht lange auf sich warten lassen, da der Tiebauer den Aufgrabeschein von der Stadt nicht erhalten hat (er hat uns allerdings auch nicht informiert, dass es erstmal nicht klappt *grr*), danach war das Loch in der Straße aufgrund der unerwartet tiefen Lage der Hauptwasserleitung so tief, dass die mit der Anbohrung beauftragten Handwerker des Wasserwerkes ohne zusätzlichen Verbau nicht in das Loch steigen wollten. Nach der Nachbesserung konnte dann mit ca. 3 Wochen Verspätung der Wasseranschluss in Betrieb gebnommen werden. Trotzdem lief die Heizung schon, da per Schlauchbefüllung vom Vordergrundstück die Fußbodenheizung mit Wasser gefüllt werden konnte.

Auch das E-Werk (zuständig für Gas und Strom) hat noch zwei Böcke geschossen:

An einem Tag wurde Strom verlegt (und das bereitliegende Telefonkabel parallel dazu). Am Folgetag wurde dann senkrecht dazu die Gasleitung verlegt und dabei das frisch verlegte Telefonkabel wieder durchtrennt. emotion

 

Bei der Inbetriebnahme des Stromanschlusses hat das E-Werk vergessen, einen Zähler bereit zu stellen, sodass auch dieser Anschluss sich verzögert hat.


4.1.15 11:31

Letzte Einträge: Die Kellerdecke ist fertig, Warten!, Es ist angerichtet, Die Verblendung schreitet voran, Farbe...

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen